Reisemangel


Im Falle von Reisemängeln im Rahmen einer Pauschalreise kann der Reisepreis gemindert werden (§ 651d BGB) und ggf. der Reisevertrag gekündigt werden (§651e BGB) und Schadensersatz (§ 651f BGB) gefordert werden.

! Wichtig !

Reisemängel müssen unverzüglich und noch vor Ort dem Reiseveranstalter angezeigt werden. Meist findet sich eine Telefonnummer der örtlichen Reiseleitung in den Reiseunterlagen. Eine Anzeige allein gegenüber dem Hotel ist nicht ausreichend. Lassen Sie sich die Mängelanzeige schriftlich bestätigen (Mängelprotokoll) und nehmen Sie ggf. einen Zeugen (z.B. Familienmitglied) mit.




Typische Mängel und mögliche Minderungsquoten (jeweils auf den Tagespreis für betroffene Tage)

Anreise

Flugverspätung (ab 4 Stunden): 5 % je Stunde

fehlender Transfer: Kostenerstattung

fehlendes Gepäck: 30 %


Unterkunft

abweichender Ort: 25 %

Club statt Hotel: 20 %

Hotel statt Club: 40 %

Umzug im Hotel: 50 %

Umzug in anderes Hotel: 100 %

fehlender Meerblick: 10 %

defekte Zimmereinrichtung: 5 %

fehlender Pool: 25 %

fehlende Sporteinrichtungen: 5 %

fehlende Strandliegen: 5 %

Baulärm: 20 %

starker Baulärm: 50 %

stark verschmutzter Strand: 15 %

hohe Anzahl an Ungeziefer: 25 %

fehlende Kinderbetreuung: 25 %

Essen

Salmonellen b. vielen Gästen: 100 %

verdorbene Speisen: 20 %

Selbstbedienung (statt Kellner): 10 %

schmutziges Geschirr: 5 %


Kreuzfahrten

abweichendes Schiff: 20 %

Ausfall eines Hafens: 50 %

besondere Kanaldurchfahrt nachts: 100 %

erheblich verkürzter Landgang: 40 %

nachts Musik in Kabine hörbar: 20 %

Lärm durch Pooldeck: 10 %

fehlende Reiseleitung: 10 %

Pool nicht nutzbar: 5 %

kein warmes Wasser: 5 %

aufdringliche Werbung an Bord: 5 %

Norovirus b. vielen Gästen: 100 %

Motorenlärm: 0 %

starker Seegang: 0 %

Sturz an Bord: 0 %

! Wichtig !

Ansprüche müssen innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Reiseende gegenüber dem Reiseveranstalter (schriftlich) geltend gemacht werden. Erforderlich ist eine genaue Beschreibung der Mängel und das Verlangen einer Entschädigungszahlung. Eine genaue Summe muss nicht genannt werden.



Der Anspruch auf eine Reisepreisminderung oder Schadensersatz verjährt binnen 2 Jahren.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Hinweise auf diesen Seiten dienen nur einer ersten Orientierung und ersetzen keine Beratung im Einzelfall.



    Telefon: 040 / 644 22 095

    Fax: 040 / 644 22 096

    E-Mail: info@reiserecht-hamburg.de

    Impressum / Datenschutz


Rechtsanwalt Frank Schönstedt - Pezolddamm 88 - 22175 Hamburg